Allgemeines

 

Die Telekomkapelle Konstanz e.V. wurde im Jahr 1990 aus Anlass der 500-Jahr-Feier der Post als gemeinnütziger Verein gegründet und besteht derzeit aus bis zu 22 aktiven Musikerinnen und Musikern und über 40 passiven Mitgliedern.
Erstere sind im gesamten Bodenseeraum und im Schwarzwald zuhause und ebenfalls in ihren Heimatvereinen tätig.

Wir traten und treten bei verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen im Bereich Bodensee, Hegau und Schwarzwald auf:
Einige Beispiele: Stadtfest Singen, Stadtteilfest Konstanz-Petershausen, Weihnachtsmarkt Konstanz, Hafenfest und Frühschoppen Uhldingen, Schlossfest Zizenhausen, Waldfest Aufen, Strandfest Bodman, Schweizertag Stockach, T-Punkt-Eröffnungen.

 

Unser Repertoire umfasst klassische, volkstümliche und moderne Blas- und Orchestermusik sowie Tanzmusik.
Dies schließt Märsche, Polkas, Musicals, Schlager, Oldies aber auch Stücke aus den aktuellen Charts ein.

 

Die Musikproben finden regelmäßig alle 14 Tage donnerstags in Singen statt.

Neue Mitspielerinnen und Mitspieler sind jederzeit herzlich willkommen!

Wenn Ihnen unsere Musik gut gefällt, Sie aber nicht selbst ein Instrument spielen, können Sie dennoch gern unserem Verein beitreten. Für nur 1,- € pro Monat unterstützen Sie uns als Fördermitglied.
Nähere Auskunft hierzu erteilt Ihnen gern unser Vorstand.

 



 

 

Instrumente


Klarinette Saxophon

Posaune Tenorhorn/Bariton

Trompete/Flügelhorn Tuba

Keyboard Schlagzeug/Percussion

       

Gesang    

 

Vorstand

  1. Vorsitzender: Bernd Egi E-Mail  
  2. Vorsitzender: Jürgen Hotz E-Mail  
  Dirigent: Bernd Egi E-Mail  

Vize-Dirigent: Thomas Buhl    
   
   





 

Impressum


Telekomkapelle Konstanz e.V.
Bernd Egi, 1. Vorsitzender
Stifterstr. 28
78467 Konstanz

Vereinsregister Konstanz VR 479


E-Mail: vorsitzender1@telekomkapelle-konstanz.de

 

 


Anregungen, Korrekturen und Verbesserungsvorschläge zur Homepage richten Sie bitte an den Webmaster.

Bitte bei Darstellungsproblemen den Browsertyp (Mozilla, Internetexplorer, Netscape, ...) und die Version angeben.
Am besten zusätzlich auch noch die verwendete Bildschirmauflösung.


E-Mail an den Webmaster

 










 

Etwas Geschichte


Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Jubiläum "500 Jahre Post" wird 1990 im Fernmeldamt Konstanz die Idee geboren, eine Kapelle zu gründen, die die Werbeaktionen der Deutschen Bundespost (DBP) zukünftig musikalisch unterstützen soll.

Am 23. April 1990 treffen sich etwa 40 musikbegeisterte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fermeldeämter und Postämter Konstanz, Singen und Überlingen zu einem Informationsgespräch und beschließen, eine Postkapelle zu gründen.

Die erste Probe der Postkapelle findet am 10. Mai 1990 statt.

Nach einer Vorbereitungszeit von nur zwei Monaten erfolgt der allererste öffentliche Auftritt im Rahmen der Kabelanschluss-Werbeveranstaltung mit dem Kabel-Truck am 02. Juli 1990 auf der Marktstätte in Konstanz.

Auf einer konstituierenden Sitzung wird am 25. Oktober 1990 die Satzung des künftigen Vereins beschlossen, sowie der Vorstand gewählt.
Die Eintragung in das Vereinsregister der Stadt Konstanz erfolgt am 05. Februar 1991 unter dem Namen: Postkapelle Konstanz e.V.

Während der nachfolgenden Jahre tritt die Postkapelle Konstanz weiterhin bei PR-Veranstaltungen von Telekom und Post auf und bereichert die Mitarbeiterfeste.

Im Zuge der Privatisierung von Post und Telekom lassen die "dienstlichen" Auftritte nach. Ebenso reduziert Telekom sowohl die finanzielle als auch die materielle Unterstützung. Jedoch halten die Musikerinnen und Musiker trotz veränderter Rahmenbedingungen der Kapelle überwiegend die Treue.
Es gesellen sich neue Mitglieder hinzu, die nicht bei DPAG oder DTAG beschäftigt sind.

Das zwischenzeitlich in Telekomkapelle Konstanz e.V. umbenannte Blasorchester bestreitet heute fast ausnahmslos 'zivile' Auftritte, durch die es sich schließlich auch finanziert.

 

 

 

Links kein Menü zu sehen? Bitte hier klicken